Spielberichte

Saison 2021/22

                                                                                                                                SC Eschborn III vs. SV Fischbach II

 

Zu Hause gegen den Tabellen-Achten zu gewinnen, ist keine Kunst. Auswärts im Spitzenspiel gegen den Tabellen-Ersten zu gewinnen – und dann noch ohne Kapitän Bongongo –, ist schon eine Ansage, besonders wenn der Platz nicht besonders weitläufig ist. Der Kunstrasen des SC Eschborn III hat nahezu minimalste Ausmaße, technisch nicht so beschlagene Mannschaften tun sich da oft schwer und kommen bei dem Ping-Pong-Fußball der Gastgeber gerne unter die Räder. Aber wenn man hinten (fast) alles wegräumt und vorne effektiv ist, kann man auch schon mal in einem „6-Punkte-Spiel“ gewinnen. 
Hager hat wohl im Spiel in Höchst sein Visier eingestellt, er traf zum frühen 0:1 (2.), Mohamed erhöhte auf 0:2 (17.), dann wieder Hager, wieder Tor, 0:3 (24.). Arnone verkürzte auf 1:3 (32.), aber wieder Mohamed sorgte für den Pausenstand, sein 1:4 kam postwendend (34.). Halbzeit, durchschnaufen, sich für die Abwehrschlacht rüsten, die es in der zweiten Halbzeit sicher werden würde. Der SC hatte keine Lust auf eine Heimschlappe und kämpfte sich ran, das 2:4 durch Ahmad (60.) und das 3:4 (63., FE) ließen die Gelb-Blauen schon fast wackeln – und mitten rein in den Eschborner Höhenflug kam das 3:5 von Nico Henkel, Endstand, Abpfiff, Auswärtsdreier, Trainer Krampes mutige Offensiv-Taktik wurde belohnt. Fischbach II übernimmt dadurch (vorläufig) die Tabellenführung von eben jenem SC Eschborn III. Gerade jetzt will Trainer Krampe seine Spieler aber auf dem Boden halten: „Die Jungs haben heute alles reingeworfen und haben sich mit einem wichtigen Sieg belohnt. Wir haben aber noch zwei wichtige Spiele, nächste Woche gegen Schwalbach wird`s noch mal eng. Und dann geht es in die verdiente Pause.“

 

Autor IB

Druckversion Druckversion | Sitemap
© SV Fischbach 1912 e.V.
Impressum | Datenschutz